Seminar für ehren-und hauptamtlich Helfende

Einladung zum Seminar für ehren- und hauptamtlich Helfende:

‚TRAUMASENSIBLES ARBEITEN UND SELBSTFÜRSORGE‘

Die Traumatherapeutin Katrin Sauerland aus Alfter bei Bonn stellt in einem zweitägigen Seminar von Freitag, 10. Mai, 14 bis 17 Uhr und Samstag, 11. Mai, 10 bis 17 Uhr (inkl. Pausen), Helfenden in der Flüchtlingsarbeit ihre Erfahrung aus notfallpädagogischen Einsätzen in Krisengebieten zur Verfügung.

Was ist ein Trauma, wie entsteht es, wie wirkt es sich aus? Welche Aktivitäten und Maßnahmen stabilisieren traumatisierte Menschen? Trauma steckt an, was kann ich zur Selbstfürsorge tun? Es soll eine Basiskompetenz zu den Themen interkulturelle Kompetenz, Traumadynamiken und Selbstfürsorge entwickelt werden.

Im Seminar setzen wir uns auf vielfältige Weise mit den Themen Flucht, Flüchtlinge, Trauma und Helfer auseinander. Es werden Fakten beleuchtet, wir werden interaktiv Verständnis für den Traumbegriff erarbeiteten und durch künstlerische Übungen zum Thema ein Verständnis für Trauma Dynamiken erlangen. Kenntnisse in Selbstfürsorge helfen Balance und Verbindung im Leben zu erhalten und so bewusst mit Sekundärtraumatisierungen umzugehen. Wir werden Ressourcen, Strategien und Ideen für die Selbstfürsorge erarbeiten.

Teilnahme, Pausenverköstigung und Getränke sind kostenlos

Wo: Interkulturelles Zentrum im ‚Hasen‘, Hauptstraße 69, 78628 Rottweil

Kontakt: Max Burger

max.burger@freundeskreis-asyl-rottweil.de

Design von Spreadmind